Hühnchen Zucchini Alfredo

Vorbereitungszeit: 20 Minuten | Kochzeit: 35 Minutes | Etwa 454 kcal pro Portion

340 Gramm Nudeln (Vollkorn ideal, falls das nicht schmeckt tun es normale Nudeln auch); Spaghetti, Fettuccine, Penne - alle Sorten gehen hier 3 Knoblauchzehen, fein zerkleinert 3 EL Extra-Virgin Olivenöl Salz & Pfeffer Sauerrahm 2 Zucchinis, der länge nach halbiert und dann in kleine Stücke geschnitten 4 Hühnerbrüste, ohne Haut 1 EL Mehl 1/2 Becher Milch (fettarm) 1 Becher kalte Milch 3/4 Becher Parmesan, gerieben 1/4 Becher frisch geschnittene Petersilie Für 4 Portionen

Einen großen Topf mit Wasser befüllen, leicht salzen und das Wasser zum kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Nudeln hinzufügen und die Nudeln kochen lassen, bis sie Al Dente sind (nach etwa 8-10 Minuten). Dann Nudeln in den Nudelsieb geben und etwa 1/2 Becher des Nudelwassers aufheben. Das Olivenöl über mittlerer Hitze in einer großen Pfanne erhitzen. Eine Knoblauchzehe hinzufügen und für 30 Sekunden kochen lassen. Die Zucchini hinzufügen und für 5 Minuten anbraten, bis die Zucchini durch ist. Die fertige Zucchini in eine Schüssel geben und mit Aluminiumfolie zudecken. Mit Salz & Pfeffer das Hühnchen würzen. 1 EL Olivenöl warm machen in der gleichen Pfanne in der du die Zucchini zubereitet hast. Das Hühnchen hinzufügen und braten bis es durch ist - das innere sollte nicht mehr pink sein (etwa 5 Minuten pro Seite). Das Hühnchen auf einen Teller geben und in kleine Stücken schneiden. Mit Folie abdecken. Das restliche Olivenöl und den Knoblauch erhitzen und für etwa 30 Sekunden anbraten. Kalte Milch und Mehl zusammenmixen und in die Pfanne geben. Erhitzen bis die Masse kocht, dann die Hitze reduzieren und für 2 Minuten köcheln lassen. Den Parmesankäse und die restliche Milch in die Pfanne geben und leicht salzen. Umrühren bis der Käse geschmolzen ist und noch mehr Salz und Pfeffern benutzen (wie gewünscht). Die Nudeln, Hühnchen und Zucchini in die Soße hinzufügen. Dann die Petersilie noch hinzugeben, alles verrühren und falls nötig, die Soße mit Wasser verdünnen. Fertig. Schmeckt gut mit Brot als Beilage.

Hühnchen Zucchini Alfredo

Vorbereitungszeit: 20 Minuten | Kochzeit: 35 Minutes | Etwa 454 kcal pro Portion

Zutaten:

340 Gramm Nudeln (Vollkorn ideal, falls das nicht schmeckt tun es normale Nudeln auch); Spaghetti, Fettuccine, Penne - alle Sorten gehen hier 3 Knoblauchzehen, fein zerkleinert 3 EL Extra-Virgin Olivenöl Salz & Pfeffer Sauerrahm 2 Zucchinis, der länge nach halbiert und dann in kleine Stücke geschnitten 4 Hühnerbrüste, ohne Haut 1 EL Mehl 1/2 Becher Milch (fettarm) 1 Becher kalte Milch 3/4 Becher Parmesan, gerieben 1/4 Becher frisch geschnittene Petersilie Für 4 Portionen

Zubereitung:

Einen großen Topf mit Wasser befüllen, leicht salzen und das Wasser zum kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Nudeln hinzufügen und die Nudeln kochen lassen, bis sie Al Dente sind (nach etwa 8-10 Minuten). Dann Nudeln in den Nudelsieb geben und etwa 1/2 Becher des Nudelwassers aufheben. Das Olivenöl über mittlerer Hitze in einer großen Pfanne erhitzen. Eine Knoblauchzehe hinzufügen und für 30 Sekunden kochen lassen. Die Zucchini hinzufügen und für 5 Minuten anbraten, bis die Zucchini durch ist. Die fertige Zucchini in eine Schüssel geben und mit Aluminiumfolie zudecken. Mit Salz & Pfeffer das Hühnchen würzen. 1 EL Olivenöl warm machen in der gleichen Pfanne in der du die Zucchini zubereitet hast. Das Hühnchen hinzufügen und braten bis es durch ist - das innere sollte nicht mehr pink sein (etwa 5 Minuten pro Seite). Das Hühnchen auf einen Teller geben und in kleine Stücken schneiden. Mit Folie abdecken. Das restliche Olivenöl und den Knoblauch erhitzen und für etwa 30 Sekunden anbraten. Kalte Milch und Mehl zusammenmixen und in die Pfanne geben. Erhitzen bis die Masse kocht, dann die Hitze reduzieren und für 2 Minuten köcheln lassen. Den Parmesankäse und die restliche Milch in die Pfanne geben und leicht salzen. Umrühren bis der Käse geschmolzen ist und noch mehr Salz und Pfeffern benutzen (wie gewünscht). Die Nudeln, Hühnchen und Zucchini in die Soße hinzufügen. Dann die Petersilie noch hinzugeben, alles verrühren und falls nötig, die Soße mit Wasser verdünnen. Fertig. Schmeckt gut mit Brot als Beilage.