Wie man Müdigkeit durch Essen bekämpft

Fühlst du dich ständig müde und hast selbst für einfache Aufgaben keine Energie? Ist es diese unnatürliche Müdigkeit, die nicht einfach durch ein "Nickerchen" oder ein paar zusätzliche Stunden Ruhe gelindert werden kann? Die Art, bei der jede Bewegung und jeder Gedanke mehr Anstrengung und Motivation benötigt. Wenn sich das nach dir anhört, gibt es gute Neuigkeiten - eine einfache Änderung in der Ernährung könnte alles sein, was du benötigst, um einen produktiven Lebensstil zu führen. Während alle Nahrungsmittel, die wir essen, den Hunger stillen und uns ernähren, arbeiten nicht alle Nahrungsmittel daran, unsere Energie zu steigern. In der Tat arbeiten einige aktiv gegen unseren Körper und erhöhen die Müdigkeit. Der Schlüssel ist, Nahrungsmittel zu finden, die dauerhaft Energie mit langsamer Freisetzung ohne ungesunde Nebenwirkungen liefern. Diese Lebensmittel am besten vermeiden! - (natürlich sind sie ab und an mal erlaubt)

Industriell verarbeitete Lebensmittel Für zu viele von uns besteht unsere Ernährung aus stark verarbeiteten Lebensmitteln. Diese Lebensmittel sind vollgestopft mit Zucker, Mehl, Salz und Konservierungsstoffen, was die Haltbarkeit erhöht. Diese Inhaltsstoffe lassen verarbeitete Lebensmittel auch köstlich schmecken, weshalb wir so viel davon essen. Das Problem ist, dass diese Zutaten, die während der Verarbeitung hinzugefügt werden, oft unseren Körper und unsere Energieniveaus viel mehr Schaden anrichten als nützen. Diese Arten von Lebensmitteln führen eher zu Gewichtszunahme, Diabetes und anderen Gesundheitsproblemen, die uns natürlich träger machen. Auch auf kurze Sicht sind diese Lebensmittel schädlich. Verarbeitete Lebensmittel bieten fast keinen Nährwert. Daher muss das Verdauungssystem unglaublich hart arbeiten, wenn es darum geht, alles mögliche herauszupressen. Dieser Prozess erfordert viel Energie, so dass natürlich weniger Energie für die täglichen Aktivitäten zur Verfügung steht. Auf Milch basierende Lebensmittel Käse, Vollmilch, Butter, Sahne und andere Milchprodukte sind die Grundlage vieler Gerichte, die wir täglich konsumieren. Aber der ganze Käse auf der Pizza oder die Butter im Kuchen oder Milch in der Schokolade bedeuten nichts gutes für das Energieniveau! Der Grund, warum Nahrungsmittel wie diese dazu führen, dass man sich lethargisch fühlt, ist der hohe Fettgehalt. Der Körper hat Schwierigkeiten, diese Nahrungsmittel abzubauen, und er verbraucht viel Energie, um dies zu versuchen. Das Verdauungssystem ist gezwungen, Überstunden zu leisten, und dies bedeutet natürlich, dass für andere Aktivitäten weniger Energie zur Verfügung steht, sodass man sich ausgelaugt fühlt. Um dies zu umgehen, sollte man möglichst fettarme Sorten auswählen. Zum Beispiel Magermilch im Müsli oder Kaffee, eine leichte Version des Lieblingskäses und fettfreien Joghurt. Koffein Koffein hat das Ziel, dich aufzuputschen. Wenn es auf dein Gehirn trifft, gibt es einen unbestreitbaren Schub in den Wachheits- und Energiezustand. Diese Gefühle verdecken jedoch nur die Müdigkeit und wirken ihr nur vorübergehend entgegen. Sich auf Koffein zu verlassen, um den täglichen „Kick“ zu geben, ist keine Lösung für Müdigkeit, da nach einem Hoch im Energieniveau immer ein Tief folgt. Dieses Tief ist durch Schläfrigkeit, gereiztes Temperament und sogar Kopfschmerzen gekennzeichnet. Langfristig ist es besser, auf Koffein zu verzichten, um das Energieniveau richtig zu regulieren und chronische Müdigkeit zu bekämpfen. Einfache Kohlenhydrate Einfache Kohlenhydrate sind eine weitere Lebensmittelgruppe, die vorübergehende Energieunterschiede erzeugt, aber uns hart mit einem Energietief treffen können. Um den Energiehaushalt richtig zu regulieren und den ganzen Tag über aufmerksam und konzentriert zu sein, sollten diese Lebensmittel auf Mäßigung beschränkt und nach Möglichkeit durch Vollkorn-Alternativen ersetzt werden. Beispiele: -Weißes Brot -Nudeln -Müsli -Teilchen Alkohol Natürlich wissen wir alle, dass übermäßiger Alkoholkonsum die langfristige Gesundheit schädigt, Alkohol kann aber auch eine der Hauptursachen für Müdigkeit sein. Dafür gibt es mehrere Gründe: Erstens ist Alkohol von Natur aus ein Beruhigungsmittel. Daher wirkt sich dies auf den Körper aus, um die Herzfrequenz zu verlangsamen und die Geschwindigkeit zu verzögern, mit der Nervenimpulse das Gehirn erreichen. Dies erklärt, warum man sich nach ein oder zwei Gläsern Wein oder Bier möglicherweise schläfrig, unkonzentriert und träge fühlt. Die zweite Art und Weise, wie Alkohol die Energie erschöpft, besteht darin, dich von gutem Schlaf zu befreien. Auch wenn man nach einer langen, schweren Nacht in der Regel problemlos einschlafen kann, führt der Alkohol zu den chemischen Prozessen, die im Schlaf stattfinden. Deshalb ist der Morgen nach einer langen Nacht viel rauer und man fühlt sich nicht so gut! Diese Lebensmittel sind wertvoll: Diese Nahrungsmittelgruppen sind die besten, um dauerhafte und gesunde Energie bereitzustellen: -Wasser -Gemüse -Fisch -Vollkornbrot -Bohnen