Wie du deine Fitnessroutine anpassen kannst

Mit 45 Jahren sind zwei Szenarien wahrscheinlich: Entweder hast du eine Trainingsroutine, die dir Spaß macht, oder du hast ganz aufgehört zu trainieren. In jedem Fall ist es an der Zeit, die Dinge auf den Kopf zu stellen und immer daran zu denken, dass es nie zu spät ist, um mit einem gesünderen Lebensstil zu beginnen. Sport ist wichtig für Ihre allgemeine Gesundheit! Und "trainieren" bedeutet das nicht, dass du 3 Stunden im Fitnessstudio pro Tag verbringen musst. Schon 10 Minuten pro Tag können sich positiv auf deine Gesundheit auswirken! Wenn du 45 Jahre oder älter bist, fallen die vielleicht manche Dinge schwerer. Mache dir deshalb keine Sorgen, denn, es gibt eine Reihe von modifizierten Workouts, die du problemlos durchführen kannst. Eine gute Fitness Routine, kombiniert mit einer gesunden Ernährung ist für deine Gesundheit sehr wichtig. Auch wenn du damit erst mit Mitte 40 anfängst wirst du es dir später danken. Wusstest du zum Beispiel, dass sich die Stoffwechselrate mit zunehmendem Alter verlangsamt? Dies ist wichtig, da die Stoffwechselrate dafür verantwortlich ist, wie schnell wir in Ruhe Kalorien verbrennen. Wenn wir älter werden, verlieren die Muskeln auch ihre nForm. Einfache Pilates-, Yoga- oder Stretching-Übungen können dies verhindern. Schaue dir doch einfach den MindMate-Übungsbereich an, in dem wir verschiedene Workouts für dich bereitgestellt haben, die du einfach zu Hause machen kannst. Die Übungen richten sich an alle Fitness- und Altersstufen. Und denke immer daran: Dein Körper und deine Muskeln reagieren unabhängig vom Alter. Was sind also die nächsten Schritte, um einen gesünderen Lebensstil zu beginnen? Nehm' dir die MindMate App vor und beginne noch heute mit unserer Trainingsroutine. Wenn du auch außerhalb von MindMate mehr Sport machen möchtest, dann sind die drei folgenden Punkte ein guter Start:

1) Krafttraining Du kannst dies mit Hanteln tun oder einfach einige Übungen mit Wasserflaschen oder sogar mit deinem Körpergewicht machen. 2) Mehr Yoga Yoga steigert die Flexibilität in Hüfte und Wirbelsäule, was für eine gute Haltung wichtig ist. Darüber hinaus bringen viele Yoga-Übungen einen Blutfluss in dein Gesicht, was Yoga auch zu einer Anti-Aging-Gesichtsbehandlung macht. 3) Sei kreativ! Speziell in deinen 40ern kann der Trainings-Blues auftreten. Du möchtest einfach keinen Sport machen. Ein kleiner Trainingsmix kann hier helfen. Zum Beispiel kannst du an einem Salsa-Kurs teilnehmen, schwimmen gehen oder Fahrrad fahren. Dadurch kannst du deine Stimmung und Motivation verbessern und deinen Stoffwechsel in Gang bringen.