Gekocht oder Roh? Wie du dein Gemüse essen solltest

Ist Gemüse nahrhafter, wenn es roh gegessen wird oder nachdem es gekocht wurde? Dies ist eine lang anhaltende Debatte unter Ernährungswissenschaftlern weltweit. Diejenigen, die „roh ist am besten“ sagen, argumentieren, dass das Kochen einen Großteil des Nährstoffgehalts des Gemüses zerstört und dass der einzige Weg, sicherzustellen, dass man den vollen Nutzen des Gemüses erhält, darin besteht, sie roh zu essen. In den meisten Fällen hat das Kochen von Gemüse wenig Einfluss auf den Nährwert. In einigen Fällen ist jedoch das Gegenteil der Fall: Durch das Kochen kann das Gemüse noch gesünder werden:

1) Spinat Spinat ist voller wichtiger Nährstoffe: Eisen, Eiweiß, Vitamin B6, Kalzium und Kalium. Spinat hat also eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen für deinen gesamten Körper. Kein Wunder, dass Popeye so viel davon gegessen hat! Spinat ist besser wenn er gekocht ist! Die Blätter verwelken beim Kochen, was bedeutet, dass du mehr Spinat essen musst um satt zu werden. Mehr Spinat bedeutet mehr Nährstoffe und du kannst wirklich nicht zu viel davon haben.

2) Tomaten Gekochte Tomaten sind in vielen Dingen! Sie sind in Ketchup, in Saucen und in Tomatenpaste. Du isst also wahrscheinlich recht viele Tomaten. Die gute Nachricht ist, dass Tomaten in dieser Form gesünder sind als roh gegessen. Das starke Antioxidans „Lycopin“ kommt in Tomaten vor, aber dein Körper kann es nur richtig aufnehmen, wenn die Tomaten gekocht wurden. Lycopin repariert in deinem Körper Schäden, die durch Krankheiten verursacht werden, und erhöht dann den Schutz gegen zukünftige Krankheiten. Wenn du also Tomaten lieber gekochte Tomaten als rohe genießt, kann dies für deine langfristige Gesundheit äußerst wertvoll sein!

3) Kürbis Die meisten von uns essen nur einmal im Jahr Kürbis. Dann ist es normalerweise so, dass wir das Gemüse aushöhlen und eine gruselige Kürbislaterne herstellen. Es gibt jedoch gute Gründe, warum Kürbis nicht nur einmal im Jahr Bestandteil deiner Ernährung sein sollte. Wie die Tomate sind auch die Kürbisse reich an starken Antioxidantien, einschließlich Beta-Carotin (der Nährstoff, der auch in Karotten zu finden ist, der angeblich die Sicht verbessert). Diese Antioxidantien werden beim Kochen am leichtesten vom Körper aufgenommen. Um deiner Ernährung einen Schub zu geben, solltest du öfter Kürbis genießen.

4) Spargel Wie Kürbis ist Spargel ein anderes Gemüse, das gegessen werden muss, damit der Körper seinen nahrhaften Inhalt optimal ausnutzt. Spargel ist unter anderem mit den Vitaminen A, C und E vollgestopft. Diese lebenswichtigen Vitamine sind entscheidend für die Bekämpfung schwerer Krankheiten, einschließlich bestimmter Krebsarten! Der Spargel hat dicke, starke, faserige Zellen, die während des Kochvorgangs abgebaut werden, wodurch die Nährstoffe im Körper herausspritzen und Ihrem Körper einen Schub geben!