Kokosnussöl

Kokosnussöl ist eine essbare, ölige Flüssigkeit, die dem Kern reifer Kokosnüsse entzogen wird. Es ist bemerkenswert, weil es sehr gesättigte Fette enthält, aber Kokosöl wird immer beliebter als Alternative zu vielen ungesunden Fetten in unserer Ernährung. Hier sind nur einige Gründe, warum es Ihr neues Produkt sein sollte:

Unterstützen den Gewichtsverlust Obwohl sie voll gesättigter Fette sind, sind die in Kokosnussöl enthaltenen Fette "gute Fette". Studien haben gezeigt, dass Kokosnussöl tatsächlich dazu beiträgt, den Appetit zu regulieren und die Verbrennungsfähigkeiten des Körpers zu steigern kann. Wenn man Kokosöl in die ausgewogene Ernährung aufnimmt, könnte dies eventuell dazu beitragen, Gewicht zu verlieren! Die Studien haben gezeigt, dass Kokosnussöl dem Körper möglicherweise am effektivsten hilft, Bauchfett zu verbrennen, was eigentlich einer der gefährlichsten Bereiche ist, in denen wir Fett aufbauen können.

Verteidigung gegen Alzheimer Kokosöl ist auch mit der Verbesserung der Gehirngesundheit verbunden! Die enthaltenen Fettsäuren führen zu einer Erhöhung der Ketone im Blut. Es wird angenommen, dass Ketone wichtig sind für die Energieversorgung des Gehirns und insbesondere für Alzheimer-Patienten. Dies liegt daran, dass die Gehirne von Menschen mit Alzheimer nicht in der Lage sind, Kohlenhydrate effektiv zur Energiegewinnung zu verwenden, sodass Ketone eine ideale alternative Quelle darstellen.

Niedrigeres Cholesterin Die gesättigten "guten Fette", die in Kokosnussöl gefunden werden können, wirken auch, um den Cholesterinspiegel zu kontrollieren. Kokosnussöl hilft dem Körper nicht nur, LDL (das schlechte Cholesterin) in eine weniger schädliche Form umzuwandeln, sondern es erhöht auch das gesündere HDL-Cholesterin. Dies bedeutet, dass das Risiko für Herzerkrankungen, Schlaganfall und andere Gesundheitsprobleme erheblich reduziert werden kann.

Infektionen und Krankheiten bekämpfen Ein weiterer überraschender, aber starker Vorteil der Zugabe von Kokosnussöl zur Ernährung ist, dass es das Immunsystem stärken kann. Eine Substanz namens Laurinsäure macht etwa 50% der Fette im Öl aus und diese unglaubliche Säure ist für das Abtöten schädlicher Bakterien, Viren und anderer bösartiger Dinge verantwortlich, die sich im Körper ansammeln können. Dies bedeutet, dass der Körper im Falle einer Krankheit gut gerüstet ist, um sich selbst zu verteidigen.

Energiesteigernd Angesichts all der wunderbaren gesundheitlichen Vorteile, die Kokosnussöl bietet, ist es kein Wunder, dass es bei vielen Sportlern und Bodybuildern beliebt ist. Kokosnussöl wird viel leichter in Energie umgewandelt als andere Fette und Öle und bewirkt nicht, dass sich "schlechte Fette" in Bauchfett oder verstopften Arterien ansammeln. Wie kann man es benutzen? Wenn du nun von der Kraft des Kokosnussöls überzeugt bist, aber nicht nicht sicher bist, wo oder wie man es in die Ernährung aufnehmen soll, haben wir hier einige Möglichkeiten, wie man diese vielseitig einsetzbare Zutat verwenden kann: · Als Speiseöl · Auf Toast · Beim Backen · Im Kaffee · Im Smoothie