Die Ayurvedische Ernährung

Ayurveda ist ein aus dem alten Indien stammendes System, das behauptet, einen der schnellsten Wege zu einem gesunden Lebensstil zu bieten. Es ist eine Diät, die dazu gedacht ist, deine körperliche, geistige und emotionale Gesundheit zu verändern. Das System basiert auf der Idee verschiedener Körpertypen: Jeder Körper ist anders, daher sollte es sinnvoll sein, dass die Ernährung etwas individuelles ist. In Indien werden die Körpertypen „Doshas“ genannt. Die drei ayurvedischen Körpertypen oder Doshas sind Vata, Pitta und Kapha. Jedes Dosha ist einzigartig, aber der Körpertyp der meisten Menschen ist eine Kombination aus zwei Körpertypen. Hier findest du eine hilfreiche Anleitung zu den drei ayurvedischen Körpertypen (Doshas). So kannst du herausfinden, welcher Typ zu dir passt und wie du mit ayurvedischen Diäten einen gesünderen Lebensstil aufbauen kannst.

Körpertyp 1: Vata Der Vata-Körpertyp ist der schlankste aller Doshas. Wenn du eine knöcherne Struktur hast und dünn bist, oder es schwer findest, an Gewicht zuzunehmen, bist du wahrscheinlich ein Vata. Menschen des Vata-Körpertyps fühlen sich aufgrund ihres Körpertyps leicht kalt. Ein Vata-Typ bedeutet, dass du im Winter anfälliger für Erkältungen bist, schnell müde wirst und unter schlechter Verdauung leidest. Aus diesem Grund besteht die empfohlene Diät für Vata-Individuen darin, eher trockene / knusprige Lebensmittel, viele warme und herzhafte Suppen, Nüsse und gekochtes Gemüse zu sich zu nehmen. Milchprodukte wie Milch und Butter sind für Vata-Körpertypen besonders wichtig.

Körpertyp 2: Pitta Der Körpertyp „Pitta“ beschreibt Personen, die in der Regel mittelgroß sind. Diese Personen haben eine straffere, muskulösere Figur, was bedeutet, dass sie sich immer wärmer fühlen und höhere Energieniveaus haben. Sie haben eine gute Verdauung, so dass sie fast alles essen können. Sie können jedoch entzündlichen Erkrankungen wie Kopfschmerzen stärker ausgesetzt sein und leichter überlastet werden. Es wird empfohlen, dass Pitta-Typen viele saftige Früchte wie Mangos, Orangen und Wassermelonen essen. Sie sollten auch viel Gemüse mit viel Wassergehalt wie Grünkohl, Spinat und anderes grünes Gemüse essen. Pitta-Typen sollten Lebensmittel mit flüchtigen Wirkungen wie Koffein, Alkohol und scharfe Speisen vermeiden.